Hauptinhalt

mybetmybet
www.mybet.com
Bonus €250
Weiter zu mybet
bwinbwin
www.bwin.com
Bonus €100
Weiter zu bwin
bet-at-homebet-at-home
www.bet-at-home.com
Bonus €200
Weiter zu bet-at-home
betWaybetWay
betway.com
Bonus €150
Weiter zu betWay
ComeOn!ComeOn!
www.comeon.com
Bonus €100
Weiter zu ComeOn!
mr greenmr green
www.mrgreen.com
Bonus €100
Weiter zu mr green
William HillWilliam Hill
www.williamhill.com
Bonus €100
Weiter zu William Hill
1XBet1XBet
1xbet.com
Bonus €100
Weiter zu 1XBet

Quotenerstellung

Bei einer Wette wird auf ein bestimmtes Spiel oder Ereignis gewettet. Der Buchmacher bietet für den Ausgang eines sportlichen Ereignisses eine feste Quote (fixed Odds) an. Als Wetter kann man dann zu der angebotenen Quoteauf einen bestimmten Ausgang setzen, wobei die Quote die Höhe des möglichen Gewinnes bestimmt.

Quoten werden als Gewinn bei einem Einsatz von €1,- dargestellt. Zur Ausrechnung des Gewinns wird der Einsatz mit der Quote multipliziert.
Einsatz (E)*Quote(Q)=Auszahlungsbetrag (AZ)

Bei einer Quote von 2.30 erhält der Gewinner bei einem Einsatz von €1,- entsprechend €2,30 ausgezahlt. Wählt der Spieler einen höheren Einsatz, so erhält er ein entsprechend Vielfaches. Also bei einem Einsatz von €100,- dann entsprechend einen Auszahlungsbetrag von €230,-.
Auszahlungsbetrag (AZ) - Einsatz (E) = Gewinn (G)

Der Gewinn wäre dann (€230,- abzüglich €100,- Einsatz) €130,-.

Die Quote des Favoriten wird dabei natürlich niedriger sein als die Quote des Außenseiters.

Buchmacherquote

So berechnet ein Buchmacher seine Quote:
Der Buchmacher definiert für jedes Ereignis Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg die Wahrscheinlichkeiten p.
(Die Summe der Wahrscheinlichkeiten ergibt immer 1.)
1 ->0,50 (50%)
0 ->0,30 (30%)
2 ->0,20 (20%)

Dann errechnet er sich die fairen Quoten dazu mit der Formel
Q=1/p
1 ->2.00
0 ->3.33
2 ->5.00

Danach definiert der Buchmacher seine eigenen Buchmacherquoten und multipliziert die fairen Quoten mit einem Faktor, der kleiner als 1 ist.
Ist der Faktor z.B. 0,8 , so beträgt der Gewinn des Buchmachers
1 - 0,8 = 0,2 -> also 20%.

Demnach ergeben sich folgende Quoten:
1 ->1.60
0 ->2.65
2 ->4.00

Dementsprechend kann man auch immer prüfen, welche Gewinnspanne der Buchmacher zu erzielen beabsichtigt. Diese werden "Pseudowahrscheinlichkeiten" genannt, da die Buchmacher-Quoten keine fairen Quoten mehr sind.
Somit entspricht der Kehrwert 1/Q nicht der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit des Buchmachers.

Beispiel:
1 ->0,625
0 ->0,377
2 ->0,250

Wir addieren die "Pseudo-Wahrscheinlichkeiten" und erhalten:
S = 0,625 + 0,377 + 0,250 = 1,252

Der prozentuale Buchmacher-Gewinn errechnet sich dabei wie folgt:
Buchmachergewinn in % = (1 - 1/S) x 100
Und wir erhalten (1 - 0,79872) x 100 = 20%

Die Marge des Buchmachers beträgt bei einer Einzelwette somit 20%.